Das diesjährige Etappenziel erreicht.

 

Zwischenhalt in Nîmes.

 

13. Tag, Dienstag, 17. Mai

Noilhac - Castrés

10 km

Der Patron führt uns einen steilen Wald hinauf, wo wir wieder auf den GR 653 treffen und damit auf den Jakobsweg. Das letzte Stück für dieses Jahr gehen wir nun zusammen. Unser erstes Ziel in Castrés wird das Office de Tourisme sein, um den letzten Stempel zu holen. Wir kommen an der Busstation vorbei und sehen, dass gleich ein Bus nach Béziers abfahren wird. Kurz entschlossen steigen wir ein und schon sind wir auf der Fahrt. Eigentlich wollte ich eine Nacht in Castrés verbringen und über Toulouse heimkehren. Dies ist aber die kürzere Variante. In Bézier überlege ich mir, wo ich noch einmal übernachten soll, da es zu spät für die Heimfahrt an einem Stück ist. Ich entschliesse mich bis Nîmes zu fahren. Gabriel muss zwei Stunden auf den Zug nach Grenoble warten. Dominique fährt mit mir bis Nîmes und dann weiter nach Avignon. So ein abruptes Ende! Das geht alles ein bisschen sehr schnell. Darum geniesse ich den letzten Abend in Frankreich und in der sehenswerten Stadt Nîmes. Castrés und Toulouse werde ich ja das nächste Jahr kennenlernen.

 

Mittwoch 18. Mai Rückreise NÎMES – LYON – GENF – BERN

7 Stunden