Langer einsamer Weg nach Thivier.

 

 

19. Tag, Sonntag, 3. Mai

Châlus – Thiviers

38 km

Ich lief ziemlich früh los, da ich mir Sorgen machte ob ich diese lange Etappe schaffen würde. Am Ortseingang von la Coquille befinden sich ein Ruhepark und ein Centre d’Acceul. Da bekam ich Kaffee, Wasser und einen Stempel in meinen Pass. Dies war ein sehr netter Empfang. Damit bin ich im Departement Dordogne und somit in der Region Périgord, die sehr bekannt ist für ihre Trüffel. Ich logierte in einem Chambre d’Hôtes das von Holländern geführt wird, in einem schönen, grossen und sauberen Zimmer. Diese Region ist ja bekanntlich sehr beliebt bei den Nordländern. Ein weiterer Pilger aus Holland war auch hier. Komischer Typ, sprach kein Wort. So soll er es doch bleiben lassen!

Chambre d’Hôtes Thiviers, demi-pension, sehr gut, 20 Euro (Schöne Überraschung, am Telefon wurden 50 Euro vereinbart. Super!) .

 

 

 

Besondere Begegnung am Wegesrand.