Nicht mehr ganz 1000 Kilometer bis Compostelle.

 

31. Tag, Samstag, 1. Mai

Mont-de-Marsan – Saint Sever

19 km.

Es regnete in der Nacht und auch den ganzen Vormittag. Darum bewältigte ich die Strecke bis am Mittag ohne Pause und ohne Essen. Auf einem Campingplatz hatte ich gestern eine Unterkunft reserviert. Ich staunte nicht schlecht, als ich den kleinen Wohnwagen sah, den ich in Beschlag nehmen durfte. Ich schlief erstmal zwei Stunden und ging dann hoch nach Saint Sever um zu essen. Dort traf ich Claudine, die mit Peter eine Unterkunft in einem teuren Chambres d‘ Hôtes teilte weil die Pilgerherberge von den Leuten aus Deutschland und Holland belegt war. Dieselben machten sich am Morgen schon früh auf die Socken, in einem Tempo, als würde der Teufel hinter ihnen her sein.

Camping Saint Sever, 12 Euro

 

 

 

Mein kleines Refuges.