Die erste Pilgerin: Marie-Therese aus Paris

 

Die ersten Charolais-Rinder

 

 

9. Tag, 11. April 2006

REVEL-TOURDAN – CLONAZ SUR VARÈZE

27 km

Es ist mir ziemlich schwer gefallen am Morgen dieses gemütliche Heim zu verlassen. Also, dieser Yves und auch Christin Grange, das sind Menschen die mir sehr passen.

Die Druckstellen an meinem Fuss waren nicht mehr so schlimm, nur der kleine Zeh war ganz rot. Ich hatte doch sonst so dünne Zehen und jetzt waren alle auf einmal so dick geworden!

Das war eine schöne Route, bin nur etwas zu lange gewandert. Ich werde morgen ein bisschchen kürzer treten müssen. Heute war aber auch ein Singtag. Ich habe sicher drei Stunden lang alles Mögliche gesungen. Es hat mich ja niemand gehört. War wieder ganz alleine auf der Piste. Bei meiner Ankunft in Clonas traf ich eine Pilgerin aus Paris. Sie übernachtete am selben Ort wie ich. In einem kleinen Restaurant mit Bar. Wir bekamen die Zimmer der Kinder, die nicht mehr zuhause wohnten. Das Bad teilten wir mit den Besitzern. Alles ein bisschen schmuddelig.

 

 

 

 

 

 

a

Die ersten blühenden Bäume, am 11. April