aWarten auf die Türöffnung der Gîte in Moissac

 

 

32. Tag, 4. Mai 2006

SAINT-MARTIN - MOISSAC

9 km

Ich bin nur eine kurze Etappe gelaufen, durch das Tal der Garonne und war schon bald in Moissac.

Gleich beim ersten Coiffeurgeschäft ging ich hinein und liess mir die Haare waschen und schneiden. Das tat gut!

In der Gîte im Kloster konnte man sich für eine Fussreflexzonen Massage einschreiben, was ich sofort machte. Der Masseur hatte genau gespürt, welche Stellen mich schmerzten. Er fand, dass nach meinen Füssen zu urteilen, ich sehr gut auf dem Weg sei. Ich liess mich heute also ein bisschen pflegen.

Moissac ist eine hübsche Stadt und eine wichtige Pilgerstation. Die Kirche Saint-Pierre und der Kreuzgang wurden in das Weltkulturerbe der Unesco aufgenommen.

Ich bin ja schon lange auf der Suche nach einem ärmellosen
T-Shirt. Aber die haben auch hier keine Sportkleider, sondern nur welche aus Baumwolle. Solche Kleider kann ich nicht gebrauchen. Die trocknen nicht schnell genug und sind zu schwer. So trennte ich halt meinem langarm Odlo die Ärmel heraus. Jetzt habe ich ein passendes Wander-Shirt zu meinen abgeschnittenen Hosen.

Mit Margrit teilte ich ein Zimmer in dieser sehr schönen sauberen Unterkunft