Historische Brücke über den Rio Aragón.

 

33. Tag, Mittwoch 1. Mai

Canfranc-Estacion - Jaca

27 km

Nach dieser kalten Nacht, noch mit klammen Gliedern, mache ich mich wohl oder übel auf die Socken. Der Weg ist steinig und führt dem Lauf des Rio Aragon entlang. Endlich komme ich in offeneres Gelände. Die Weite lässt mich aufatmen. In Jaca muss ich mich durchfragen um die Gemeindeherberge zu finden. Dort warten schon andere Pilger. Zwei Italiener aus dem Aostatal, ein Australier, zwei Deutsche, und ein paar Holländer. Jaca ist ein schönes Städtchen. Heute, am ersten Mai, sind alle Geschäfte geschlossen. Egal, ich bin zu müde um noch gross herumzulaufen.

Grosse, saubere Albergue mit Trennwänden zwischen den Betten, 10 Euro

 

Für einmal eine etwas andere Schlafgelegenheit.